Neuigkeiten im Hause Elderberry

22. August 2017   Es suchen noch Zet Kinder ein neues Zuhause

... Elderberry`s Zet TQ Limited Edition

Ist nun mehrfacher Vater von ganz hübschen und aufgeweckten Welpen. Es suchen noch 2 blaue und 1 schwarzer, sowie eine schwarze Hündin ein neues Zuhause. Mama und Papa mit den Welpen können jederzeit sehr gerne besucht werden. Weitere Informationen zu den Welpen gibt es auch hier: Deutsche Doggen von Bismarck-Blue


08. August 2017   Elderberry`s on Tour

... Sammelsorium

Elderberry`s waren im Juli reichlich on Tour.
die Elderberry´s Am 09.07.2017 war die CAC Nienburg angesagt. Elderberry`s Baby Butterfly startete in der Jugendklasse unter der Richterin Fr. C. Münch (D) und erhielt unter starken Mitstreitern das V1, J-VDH und J-CAC. Das hat die Maus super gemacht. Elderberry`s Zet TQ Limited Edition startete in der Zwischenklasse bei dem Richter Hr. P. v. Montfoort (NL) und erhielt das V1, VDH und CAC. Im Ehrenring ging es dann um das BAF, welches er für sich entscheiden konnte. Am Ende des Tages wurde er dann gegen die beste Hündin auch noch Bester Hund der Ausstellung Total stolz auf meinen Kleinen.
Am 22.07.2017 war die CAC Lollar angesagt. Elderberry`s Zet TQ Limited Edition startete in der Zwischenklasse bei dem Richter Hr. Neugel (CH) und erhielt das V1, VDH und CAC. Im Ehrenring ging es dann um das BAF, welches er für sich entscheiden konnte. Am Ende des Tages wurde er dann gegen die beste Hündin auch noch Bester Hund der Ausstellung
Am 23.07.2017 war die CACIB Liege (B) angesagt. Elderberry`s Zet TQ Limited Edition startete in der Zwischenklasse bei dem Richter Hr. Walsh (IRL) und erhielt das V1, CAC, CACIB und BOB.
Am 31.07.2017 war die CAC Wuppertal. Unsere junge schwarze An Elderberry von Gut Stepprath startete zum ersten Mal in der Jugendklasse und erhielt ein stolzes SG 1. Elderberry`s Zet TQ Limited Edition startete in der Zwischenklasse bei dem Richter Hr. P. v. Montfoort (NL) und erhielt das V1, VDH und CAC. Im Ehrenring ging es dann um das BAF, welches er für sich entscheiden konnte. Am Ende des Tages wurde er dann Zweit-Bester Hund der Ausstellung.
Am 05.08.2017 folgte die CACIB Bremen. Elderberry`s Baby Butterfly startete in der Jugendklasse unter dem Richter Hr. Prof. Dr. Friedrich (D) und erhielt das V1, J-VDH und J-CAC. Elderberry`s Zet TQ Limited Edition startete in der Zwischenklasse bei dem Richter Hr. Prof. Dr. Friedrich (D) und erhielt das V1, VDH und CAC und CACIB.
Elderberry`s Baba Bear startete in der Jugendklasse unter dem Richter Hr. Prof. Dr. Friedrich (D) und erhielt das V1, J-CAC, J-VDH und J-BOB. Gegen die Erwachsenen setzte er sich auch noch durch und erhielt das BOB. Im Ehrenring war er dann richtig gut: Er wurde Bester Jugendhund der FCI Gruppe 2. Im Erwachsenen-Ehrenring wurde er unter die ersten 8 Platzierten gewählt.

Natürlich sind wir auf die Erfolge sehr stolz, aber stolzer sind wir, dass unsere Hunde auf den Ausstellungen so tolle Rückmeldungen bekommen und ihr tolles, freies und liebes Wesen zeigen. Sie haben viel Freude und sind tolle Teampartner. Es macht mit den ihnen eine Menge Spaß und bereichern unsere Zeit mit ihren witzigen Showeinlagen. Dies ist für uns unbezahlbar und wir sind dankbar für jede Sekunde mit Ihnen.

08. Juli 2017   mein Schaaatz

... Elderberry`s Sherlock Holmes

Er ist so ein braver und feiner Mann. Jeden Tag zaubert er uns ein Lächeln aufs Gesicht:


Sherlock! Vernünftig fürs Foto!                 Okay Mummy, einmal!                 Jetzt ist aber Schluss

08. Juli 2017   unser Nachwuchs

... Elderberry`s Baba Bear & Baby Butterfly

Was die Zeit doch verfliegt. Sind unsere Jüngsten auch schon wieder ein Jahr alt. Die Entwicklung war bisher super und auch die ersten Ausstellungen wurden erfolgreich absolviert.


08. Juli 2017   close to ready to take off

... jetzt sind es nur noch wenige Tage...

... bis die Mäuse ausziehen werden. Sie haben sich super toll entwickelt. Ein komplett unkomplizierter Wurf. Aufgeschlossene und neugierige Mäuse durften wir nun die letzten 8 Wochen begleiten. Heute ist noch ein Waldspaziergang, nachdem die Welpenschule, Autofahrten, div. Spaziergänge und weitere Sozialisierungsarbeiten mit Erfolg abgeschlossen wurden. Am Montag ist nun der Tierarzt-Termin und am Dienstag wird unsere Zuchtwartin die Entkontrolle vornehmen. Wir sind jetzt schon traurig, ... aber jetzt schnell nochmal die Fotos des letzten Shootings anschauen!


18. Juni 2017   die CC-linge

... die Kleinen entwickeln sich hervorragend

... die Kleinen sind mittlerweile ins Welpenhaus umgezogen. Sie haben ihre Schlafkammer und Spielzimmer schon erobert und den Welpenauslauf und den dazugehörigen Welpenwald erkundet. Die Großen helfen bei den Entdeckungstouren. Mama Temptation bringt dem Jungvolk das Welpensitting gut bei und "Onkel" Sherlock zeigt denen, wie man mit Welpen richtig und vorsichtig spielt. Wir haben Heute das tolle Wetter ausgenutzt und aktuelle Fotos online gestellt. Viel Spaß beim Durchschnuffeln.


13. Juni 2017   Goodbye Große

Unsere blaue Kaiserin verläßt die Lebensbühne

Am 13.06.2017 haben wir Elderberry`s Miss Marple ihren Weg gehen lassen. Miss Marple war immer eine frohe und lustige Hündin, die mit viel Schabernack und Witz durchs Leben lief. Sie kannte den Tierarzt nur vom Impfen oder zur Wurfvorbereitung und das blieb fast bis zur letzten Stunde.

Sie brachte 2 gesunde und tolle Würfe auf die Welt. Als ihre ältere Schwester Hilfe benötigte, war sie da: Sie hat in kürzester Zeit Milch aufgebaut und hat die Welpen adoptiert und ihnen somit das Leben gerettet.

Aber auch sportlich war Miss Marple einfach einmalig. Ohne Training lief die Maus (mit ihrem eigenen Kopf natürlich - wie man sie so kannte) die Unterordnungsprüfung 1 und erhielt 70 Punkte - also bestanden. Viele Teile kannte sie überhaupt nicht daraus: wie z.B. das Schießen oder die Kletterwand. Ein Ausstellungshund muss in seinem Leben auch viel leisten und gehorsam sein - charakterlich einwandfrei sein, ausgeglichen und lieb.... dies hatte sie in Ascheberg gezeigt.

Sie hatte Spaß sich auf Ausstellungen zu zeigen und hatte häufig das "Quentchen" Glück, welches ihr einige Titel einbrachten. Ein ganz besonderer Titel war hierunter: FCI-Jahrhundert-Champion Dieser Titel hatte ganz besondere Vorraussetzungen und wird nur in 2011 vergeben. Weltweit haben es "nur" zwei Doggen geschafft diesen Titel nach Hause zu fahren. Marple ist die einzige Dogge im DDC die dieses geschafft hat. Wir sind so stolz, dass sie diese einmalige Auszeichnung tragen darf. Weitere Titel von Ihr:
Jugend-Winner Amsterdam 2008, Europajugendsiegerin 2009, Saarland-Jugendsiegerin 2009, Deutscher-Jugendchampion VDH, Deutscher-Jugendchampion DDC, Niederländischer-Jugendchampion, Clubjugendsiegerin NDDC 2009, Belgien Winner 2009, Clubsiegerin Lux 2010, Luxembourger Champion, Deutscher Champion DDC, Deutscher Champion VDH, Dänischer Champion, Belgischer Champion, Königin B.D.D.C. 2012, Niederländischer Champion, Internationaler Champion, Rhein Ruhr Siegerin 2010, Weltsiegerin 2010, Bundessiegerin 2010, Jahrhundersiegerin FCI, Europasiegerin 2011, Eu.D.D.C Siegerin 2011, F.C.I. Jahrhundertchampion, Veteranen-Frühjahrssiegerin 2016, Veteranen-Europasiegerin 2016, Veteranen-Champion VDH, Veteranen-Champion DDC

2016 wurde für Miss Marple noch einmal so richtig spannend. Wir haben uns kurzfristig überlegt: Mensch, die Miss Marple hat den Europa-Jugendsieger, sie ist Europasiegerin, dann müsste sie doch auch Veteranen-Europasiegerin werden. Und sie wurde es und zeigte damit eine konstante Qualität bis ins Alter.

Nun seit einigen Tagen ist es still. Kein freudiges Bellen unserer Cheffin bei unserer Ankunft. Der Dackel läuft hier herum und sucht Dich. Es tut einfach nur weh. Du fehlst an allen Ecken und Kanten. Wir vermissen Dich große Maus.


20. Mai 2017   unsere Kleine on Tour

Elderberry`s Baby Butterfly...

... hat auf der CAC in Köthen einen tollen Bericht erhalten und hatte bei den Jugend-Damen die Nase vorn. Sie präsentierte sich bestens und brachte ein Vorzüglich 1, J-CAC und J-VDH mit nach Hause. Im Ehrenring erhielt sie auch noch das Beste aller Farben.


13. Mai 2017   UPDATE: neue Fotos!

Project: Back to the past oder: 1985 trifft auf 2017

Unsere CC-Linge sind am 13.Mai geboren! Es sind 3 stramme Jungs und 2 hübsche Mädchen.
Temptation hat die Geburt mit Bravour gemeistert. Wir sind so stolz auf unsere Maus! Sie wird nun als Rentnerin ihre Tochter auf den zukünftigen Weg begleiten. Die Kleinen haben nun gut zugenommen und haben die 1000g Marke geknackt. Sie sind auf einem hervorragenden Entwicklungsweg. Bald folgen die Fotos auf der Welpenseite...



13. April 2017

Project: Back to the past oder: 1985 trifft auf 2017

Bereits am 13. März haben wir mit unserer Elderberry`s Temptation eine Insemination mit dem 20 Jahre alten Samen von dem Championrüden Wrangler van`t Buitengebeuren gemacht. Soweit war die komplette Prozedur positiv verlaufen.
Heute wurde per Ultraschall unser Bauchgefühl bestätigt: Temptation trägt. Wir erwarten um den 17. Mai kleine C-Elderlinge. Wir sind schon total gespannt und können es kaum erwarten die kleinen Mäuse in unseren Händen zu halten!
Vielen lieben Dank an alle Beteiligten, die bei unserem Projekt: Back to the past - geholfen haben! Euer Einsatz war spitze!
Weitere Informationen zu dem Wurf unter: geplante Welpen

26. Januar 2017

Elderberry`s Zet TQ Limited Edition

Am 12.01.2017 war DER große Tag für unseren "kleinen" Schwarzen. Er hatte einen Termin mit Herrn Dr. S. Aslani zum ersten Herzschall, den er Top bestand - Wiedervorstellung in 2 Jahren. Danach ging es weiter zu Frau Dr. B. Schröter (DOK) auch hier waren die Ergebnisse komplett ohne Befund, also keine Hinweise auf erbliche Augenerkrankungen. Der nächste Termin war bei Herrn Dr. H. Camp zum HD und ED röntgen. Er beendete seine Arbeit mit den Worten: "Suche Dir die Bilder aus, die sind alle Risikolos" Nach seiner Einschätzung werden die Ergebnisse bei "frei" liegen. Dr. H. Camp sollte Recht behalten. Die Ergebnisse kamen Heute bei uns an. Die Ergebnisse sind in der Tat HD A und ED 0 beidseitig. Jetzt kann das Projekt ZZL beginnen. :o)

16. Januar 2017

Elderberry`s Miss Marple wird 9 Jahre alt

Unsere Oma hat Heute Geburtstag und wird 9 Jahre alt. Sie ist fit wie ein Turnschuh und den Tierarzt hat sie schon lange nicht mehr gesehen. Sie läuft jeden Tag ihre Runde und erfreut sich täglich daran, dass sie den Sherlock oder den Zet noch auf dem Boden legen kann. Die Jungs spielen super toll mit ihr und unser Herz geht bei der Lebensfreude in diesem Alter einfach auf. Marple - wir sind so stolz auf Dich und sind froh, die so gesund und munter zu haben!

13. Dezember 2016

Die "Geschichte" von Action A kind of Magic - das Tetanus-Kind

Lange haben wir überlegt unsere Erfahrungen von Action zu veröffentlichen. Uns haben die bisherigen Veröffentlichungen gut getan und geholfen das Ganze durchzustehen, so finden nun alle hier unsere Erfahrungen über unser Tetanus-Kind:
Alles beginnt mit einem sehr unkomplizierten Wurf, der offenherzige und lustige Welpen hat. Der Wurf wird von uns wie gewohnt aufgezogen. Ab der 5./6. Lebenswoche werden die Welpen - wie immer - mit der Außenwelt konfrontiert. Alles verläuft problemlos. Der Zuchtwart nimmt den Wurf in der 8. Woche ab und unsere Action, die wir erst für uns ausgesucht hatten, uns dann aber doch für Butterfly entschieden haben, muss noch ein wenig bei uns bleiben. Sie erhält die normalen Impfungen und wird für die "Ausfuhr" für Schweden vorbereitet. Auch dieses verläuft ohne weitere Auffälligkeiten.
Alles beginnt kurz nach dem 16.09.2016. Als ich aus dem Krankenhaus entlassen werde ist Action nicht so wie gewohnt im Anblick. Action hat mich im Krankenhaus besucht und wir sind mit ihr durch den nebenliegenden Wald spazieren gewesen. An dem Sonntag nach meiner Entlassung sieht Action etwas "angespannt" aus. Als wenn alle Muskeln im Gesicht und in der Rückenpartie verspannt wären. Weiterhin beginnt ein Abhusten. Eine Erkältung im Zahnwechsel ist der erste Gedanke von uns. Die Temperatur erhöht sich, die Muskeln werden fester, so sind wir doch in die Tier-Klinik gefahren.
Eine junge Ärztin führt die Untersuchung durch. Für uns nichts Ungewöhnliches. Wir haben auch keine weiteren Symptome bei Action festgestellt. Beim Herausfahren aus der Ausfahrt ist mir eine gut bekannte Ärztin entgegen gekommen, die sich nach meinem Grund des Besuches erkundigt hat. Die junge Ärztin erzählte ihr die Symptome und sofort liess die bekannte Ärztin mich zurückholen mit den Worten: dies ist ein Tetanus-Fall. Wir müssen schnell handeln, sonst stirbt der Hund.
In der Tierklinik wieder angekommen kann ich meinen Ohren nicht trauen. Der Verdacht "Tetanus" wird beim Anblick des Hundes bestätigt. Vor uns sollten viele Tage des Bangens und Hoffens - eine Höllentour liegen - für uns unvorstellbar. Aber die Tierärzte behielten Recht.
Action bekommt ein Pferdeserum, auf welches sie Gott sei Dank nicht negativ angeschlagen hat. Sie erhält Valium in vielen Ampullen, Antibiotikum in Mengen, und für den Flüssigkeitshaushalt mehrere Infusionen. So werden wir dann 6 Stunden später nach Hause entlassen: Mit einem Hund, der augenscheinlich angespannt war, aber laufen konnte. Temperatur und alle anderen Symptome sind unauffällig geworden.
Am nächsten Tag nimmt das angespannte Gesicht von Action weiter zu - sie beginnt zu lächeln. Die Ohren stehen immer näher und näher aneinander. Das Laufen fällt ihr sichtlich schwerer. Auch mit dem Essen klappt es nicht mehr ganz so einfach, da die Schnauze kaum noch geöffnet werden kann. Am Abend ist es dann soweit. Action kann nicht mehr laufen. Sie ist komplett steiff. Wie ein Brett liegt sie in meinen Armen. Sie wird von uns wie ein Stofftier abgestellt, die Beine werden zueinander ausbalanciert, damit sie stehen kann und das fällt der kleinen Maus schon sichtlich schwer.
In den nächsten Tagen verschlimmert sich der Zustand immer mehr und mehr. Die Krämpfe, das Treten in die Luft und das Zappeln mit der vorderen Körperhälfte nehmen stetig zu. Wir sitzen daneben und können sie nur beruhigen, Valium geben und Abwarten. Alle zwei Tage fahren wir in die Tierklinik in der Hoffnung die Worte: "Jetzt seid Ihr auf dem Weg zur Besserung" zu hören. Aber nichts dergleichen. Immer die Worte: "Ihr müsst Durchhalten. Die Chancen sind 50:50" Wir sehen das kleine blaue Mädchen und unser Herz wird immer schwerer.
Nun kann sie schon seit über 10 Tagen nicht mehr laufen. Wie lange soll das noch anhalten? Wann kommt denn endlich ein Zeichen in welche Richtung es mit uns und Action geht? Am 02.10. haben wir das subjektive Gefühl, dass ihr das Essen leichter fällt. Wir haben sie - ausserhalb der Krämpfe - massiert. Wir versuchen jeden Tag die Bewegungen des Gehens im Garten durchzuführen. Passen wir nicht auf, so fällt sie gleich hin. Wie ein nasser Sack. Nach vorne weg und dort kann sie sich nicht korrigieren oder auffangen. Sie hat nun schon das 2. Mal das Pferdeserum erhalten. Die unzähligen Tagesdosen von Valium sind unbeschreibbar aber lebensrettend.
Am 03. Oktober ist der Vortrag der Landesgruppe Rheinland, an dem wir beide teilnehmen möchten. Aber was soll mit Action passieren? Sie braucht doch die Aufsicht und die Führsorge. Da Tetanus nicht ansteckend ist entscheiden wir uns Action einfach mitzunehmen. Die kleine Box wird eingepackt. In der liegt sie tagsüber so gerne und beobachtet die anderen Hunde. Als ich Action aus dem Auto hole passiert für uns etwas unglaubliches: Action versucht einen kleinen Schritt zu gehen. Mit unserer Unterstützung und ganz langsam gelingen uns 5 Meter! Für uns unfassbar. Seit dem Tag erholt sich Action immer mehr und mehr. Erst kann sie sich hinten wieder besser halten, dann vorne. Das Gesicht entspannt immer mehr und mehr. Täglich ein wenig - aber stetig. Für uns ein Wunder. Wir sehen, wie Action sich wieder zurück ins Leben kämpft.
Von diesem Tag an können wir täglich kleine positive Schritte beobachten. Die kleine Maus kämpft und sie ist dabei so positiv und sogar spielfreudig. Zet legt sich immer zu ihr und spielt im Liegen mit ihr. Die Halbstarken aus dem B-Wurf nehmen sie in die Mitte und gehen langsam im Garten mit ihr. Action ist die gesamte Zeit im Rudel voll integriert. Wir sind uns Heute sicher, das hat ihr sehr, sehr gut getan. Das Rudel hat komplett auf sie reagiert und sich eingestellt. Das Valium wird noch bis Ende Oktober gegeben werden, aber ein Ende ist in Sicht. Action A Kind of Magic. Der Name wurde ihr sehr früh in ihrem Leben gegeben, wir wussten zum damaligen Zeitpunkt nicht, wie passend der Name für sie ausgewählt war.
In der gesamten Zeit standen uns unsere Freunde nah zur Seite. Für uns keine Selbstverständlichkeit. Heute können wir die Gelegenheit wahrnehmen "DANKE" zu sagen. Danke für Euren Einsatz, den positiven Worten, für die stillen Momente, Danke ...
Heute? Ist Action ein ganz normaler junger Hund, der seine neue Familie auf Trab hält... Unfassbar, aber ihr sieht man nichts mehr an. Nur noch unsere Erinnerung an diese Tage bleiben.